Ich nehme Ihre Steuern in die Hand

Sie haben Sorgen mit dem Finanzamt?
Das Finanzamt verlangt für die letzten Jahre Steuererklärungen von Ihnen? Es droht Ihnen mit Zwangsgeld, Schätzung oder Kontenpfändung? Sprechen Sie mich an. Wir finden gemeinsam eine Lösung.

Sie möchten ein Unternehmen gründen?
Aber welche Rechtsform ist die passende? Ist das eigentlich realistisch? Welchen Umsatz müssen Sie erzielen, um über die Runden zu kommen? Welche Steuern fallen an? Wo und wie müssen Sie Ihr Unternehmen anmelden?

Sie sind Freiberufler und haben mit Steuern nichts am Hut?
Mit dem Finanzamt wollen Sie möglichst wenig zu tun haben und suchen jemanden, der Ihnen das abnimmt?

Sie haben bereits ein Unternehmen und kümmern sich selbst um Ihre Steuern?
Sie brauchen nur einen speziellen steuerlichen Rat oder begleitende Unterstützung, vielleicht bei der Gründung einer GmbH oder Personengesellschaft?

Sie sind Arbeitnehmer und nebenberuflich selbstständig?
Welche Steuern fallen an? Wie wehren Sie sich, wenn das Finanzamt Ihrer Steuererklärung nicht folgt? Wie verhalten Sie sich richtig, wenn der Betriebsprüfer sich angemeldet hat? Was sollten Sie im Vorfeld beachten?

Rufen Sie mich an oder schreiben Sie mir eine E-Mail!
Für viele steuerrechtliche und betriebswirtschaftliche Anforderungen bin ich der richtige Ansprechpartner für Sie.

Mit wem Sie es zu tun haben
Ich bin seit 1999 Steuerberater. Den Beruf habe ich von der Pike auf gelernt und nach meiner Ausbildung und dem Studium der Betriebswirtschaftslehre im Jahr 1999 meine staatliche Prüfung zum Steuerberater abgelegt. Seitdem bin ich freiberuflich... Lesen Sie hier weiter

Kompliziertes Steuerrecht einfach erklärt: Haushaltsnahe Dienstleistungen und Handwerkerleistungen
Kennen Sie schon die neuen Aufzeichnungs- und Dokumentationspflichten?

Letzte Veröffentlichungen:

14. September 2017

Veranlagung von Ehepartnern

Verdienen Eheleute oder Partner einer eingetragenen Lebensgemeinschaft unterschiedlich viel, ist in den meisten Fällen die Zusammenveranlagung zur Einkommensteuer die günstigere Variante. Das liegt daran, dass der Splittingtarif, der bei einer... Lesen Sie hier weiter

Kinder im Steuerrecht

Es ist noch nicht lange her, als man Angaben für bis zu 4 Kinder in einem kleinen Abschnitt auf der Seite 3 der Einkommensteuererklärung eintragen konnte. Damit war die steuerliche Berücksichtigung klar.
Heute gibt es für jedes Kind ein 3-seitiges... Lesen Sie hier weiter

Beendigung eines Betriebs

Wenn Sie eine betriebliche Tätigkeit aufgeben – sei es ein gewerbliches Unternehmen oder eine freiberufliche Tätigkeit – schaut das Finanzamt genau hin. Ein letztes Mal hat es die Möglichkeit, aus dem Unternehmen eine Steuerzahlung zu erhalten. Und in... Lesen Sie hier weiter

17. August 2017

Rentenversicherung, Basisversorgung

Die Besteuerung der Altersvorsorge befindet sich derzeit in einer Übergangsphase. Früher konnten Beiträge zur Rentenversicherung nur beschränkt steuerlich geltend gemacht werden. Dafür unterlagen die später ausgezahlten Renten nur zu einem geringen... Lesen Sie hier weiter

Mietvertrag mit dem Ehepartner

Viele Freiberufler und Kleinunternehmer arbeiten in Räumen, die ihnen oder ihrem Ehepartner gehören. Hier verbirgt sich erhebliches Steuersparpotenzial. Ein Mietvertrag mit dem Partner kann helfen, erhebliche Summen an Einkommensteuer zu sparen. Wichtig ist... Lesen Sie hier weiter

- Seite 1 von 2